Alle Artikel in: me

Rubber Cup Competition 1998

An der Kunstakademie Stuttgart entwickelte der damals dort als Professor lehrende Designer Richard Sapper den „Rubber Cup“: Studierende aus allen Hochschulen durften an diesem Rennen teilnehmen, bei dem die entsprechenden Fahrzeuge lediglich durch jeweils 20 g Gummi angetrieben werden durften. Dies führte normalerweise zu sehr großen Fahrzeugen, da die Spannung des Gummis die Geschwindigkeit der Bewegung hervorrufen sollte und man so den Parcour entweder möglichst schnell oder über eine lange Zeit bewältigen konnte. So entstand auch an der KISD ein studentisches Projekt, um an diesem Rennen teilzunehmen. Doch nach sehr vielen Versuchen, das Fahrzeug durch die Spannung des Gummis zu bewegen, entstand ein völlig anderes, neues Konzept: Das Gummi wurde klein geschnitten und einfach verbrannt; die dabei entstehende Hitze wurde als Energie genutzt, das nun sehr kleine Fahrzeug zu bewegen. Das KISD-Vehikel gewann das Rennen gegen sehr viel Konkurrenz, denn es war klar das schnellste.

Impressionen und Kurzbericht zu NERD2GO 2018

– Michael Erlhoff und Kensho Miyoshi im Gespräch – (Foto: HAWK) Hier ein von Prof. Dr. Wolfgang Jonas verfasster Bericht über die zweite NERD Konferenz, der in Kürze auch in der Studiengangszeitschrift der HBK Braunschweig zu finden sein wird. Dazu einige Impressionen von der Konferenz (Foto Credit: HAWK). NERD – New Experimental Research in Design ist eine Initiative von BIRD (Birkhäuser Board of International Research in Design), dem u.a. Wolfgang Jonas und Michael Erlhoff (Honorarprofessor an der HBK) angehören. NERD reagiert auf das zunehmende methodologische streamlining von Designforschung, welches nicht nur zur eigentlich begrüßenswerten Verwissenschaftlichung, sondern möglicherweise auch zur weniger erwünschten paradigmatischen Erstarrung des Feldes beiträgt. Nach dem erfolgreichen Start von NERD an der HBK Braunschweig im Juni 2017 gab es nun die Fortsetzung NERD2GO am 15. und 16. Juni 2017 an der HAWK Hildesheim. Sabine Foraita und ihr studentisches Team haben in einer extrem kurzen Zeit einen freundlichen und in jeder Hinsicht optimalen Rahmen für die Veranstaltung geschaffen. Das einfache NERD-Format, 30 min. Vortrag + 30 min. Diskussion hat, sich bewährt; es entwickelten sich …

Hannoversche Verdichtungen

Aus einer Verärgerung über die weitgehend miserable Qualität und zugleich lokale Präsenz hannoverscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller gelang Uta Brandes und Michael Erlhoff, in der wichtigen hannoverschen Tageszeitung „HA.Z“ die auffällige Notiz zu publizieren, alle diejenigen, die in der Stadt Hannover meinten, Schriftstellerin oder Schriftsteller zu sein, sollten sich im November 1980 an einem Samstag-Vormittag um 12:00 Uhr vor dem Opernhaus zu einer gemeinsamen Lesung versammeln. Etwa 100 solche Menschen kamen und begannen, nach einem Startsignal gemeinsam ihre jeweiligen Texte vorzulesen. Eine Simultan-Lesung, die selbstverständlich immer lauter geriet, weil jede und jeder der Vortragenden nun versuchte, lauter und damit präsenter als die anderen zu sein. – Aufgenommen wurde dies mit einem nicht professionellen Aufnahmegerät.

NERD2GO Konferenz 15. und 16. Juni 2018, HAWK Hildesheim

Die zweite Konferenz zu New Experimental Research in Design HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst | Hildesheim/Holzminden/Göttingen Fakultät Gestaltung | Renatastraße 11 | 31134 Hildesheim | Haus A Raum E04 (Hörsaal) 15. und 16. Juni 2018, 11 Uhr Nach dem großen Erfolg der ersten NERD-Konferenz im vergangenen Jahr an der HBK Braunschweig gibt es nun die Fortsetzung: Die Qualität junger Design-Forschung, deren Relevanz und Vielfalt soll vorgestellt und diskutiert werden. Das ist wichtig für die gesellschaftliche und somit auch wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung und dafür, die Bedeutung von Design-Forschung zu begreifen und neue Perspektiven zu entfalten. Junge Forscherinnen und Forscher aus diversen Ländern werden ihre ebenso spannenden wie horizont-erweiternden Arbeiten in jeweils 30 Minuten vorstellen, was dann in jeweils weiteren 30 Minuten intensiv diskutiert wird. Dies geschieht öffentlich, also sind alle eingeladen, sich daran zu beteiligen. Die Konferenzsprache ist Englisch. Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. Mai 2018 unter: Prof. Dr. Sabine Foraita: sabine.foraita@hawk.de oder Prof. Dr. Wolfgang Jonas: w.jonas@hbk-bs.de Nach Ihrer (bitte verbindlichen) Anmeldung erhalten Sie den genauen Zeitplan und eine Liste …

St. Moritz Design Summit

St Moritz Design Summit 2000 – 2007

1999 wurden wir auf Veranlassung von Köbi Gantenbein, Chefredakteur der Zeitschrift „Hochparterre“, nach St. Moritz (Schweiz) eingeladen, um mit den für Kultur und Tourismus Verantwortlichen über die Etablierung eines Design-Events zu sprechen. Wir schlugen vor, jährlich kurz vor Weihnachten international wichtige Design-Fachleute für drei Tage nach St. Moritz einzuladen, um miteinander über wesentliche Design-Perspektiven zu diskutieren. Allerdings, so der Vorschlag, ohne Publikum (da sonst Gespräche dieser Art sehr schnell zum Marketing werden). St. Moritz war begeistert, und so fand dann tatsächlich ab dem Jahr 2000 für acht Jahre der „St. Moritz Design Summit“ im feinen Suvretta House statt. Um die Finanzierung zu sichern, gewann Michael Erlhoff (der 1991 gemeinsam mit der „British American Tobacco/BAT“ die Raymond Loewy Foundation zur Förderung von Design gegründet hatte) die BAT und damit die Stiftung, das Projekt zu unterstützen. So luden wir also jedes Jahr 30 exzellente Design-Expert_innen nach St. Moritz ein. Die meisten traf sich zuvor in Zürich und fuhren von dort aus mit der „Rhätischen Bahn“ durch das schöne Oberengadin nach St. Moritz. Dort traf man sich am …