Alle Artikel in: ME

Design als Traum von Demokratie

„Design als Traum von Demokratie“ – ein 60-minütiges Feature von Michael Erlhoff über die hochschule für gestaltung ulm Darin Interviews unter anderem mit Inge Aicher-Scholl, Otl Aicher, Tomas Maldonado, Max Bill und Herbert Lindinger.

Third Nerd Conference 2019

THIRD NERD Conference

Forschung im Design offenbart mit großem Verständnis für die überall anzutreffende Gestaltung sämtlicher Aspekte des alltäglichen Lebens eine erstaunliche Kompetenz, wirtschaftliche, gesellschaftliche, ökologische und mediale Prozesse der Gegenwart zu erörtern. Dabei bietet solche Design-Forschung, wenn diese klug umgesetzt wird, eine grundlegende Kritik auch am Design ebenso wie eine Vielfalt möglicher Perspektiven, die Gegenwart und Aussichten in die Zukunft besser zu verstehen.

kmb privé logo

KmB privé

Der Freundeskreis der Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) in Köln veranstaltet neben der öffentlichen Gesprächsreihe „Kunst mit Büchern“ (KmB) mit Künstlerinnen und Künstlern sowie anderen, die mit der Produktion, Distribution oder Rezeption von Künstlerbüchern zu tun haben, exklusiv für die Vereinsmitglieder die Reihe „KmB privé“. Sammlerinnen und Sammler öffnen ihre privaten Bibliotheken und gewähren Einblicke in ihr Leben mit Kunst- und Künstlerbüchern. Vor Ort sprechen wir über Bücher, das Sammeln und vieles mehr. Die zusätzliche neue Reihe beginnt am 23. September 2018 in der privaten Bibliothek von Uta Brandes und Michael Erlhoff. Beide besitzen nicht nur sehr viele Bücher, sondern haben auch viele geschrieben und einst Ende der 1970er Jahre sogar eine Zeitschrift und einige Künstlerbücher in Hannover verlegt. Alle Mitglieder des Freundeskreises der KMB sind zu diesem Besuch für Sonntag, den 23.09.18 von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr eingeladen. Aufgrund der begrenzten Zahl möglicher Teilnehmerinnen und Teilnehmer (zwanzig maximal) müssen Sie sich bitte bis zum 5. September 2018 hier anmelden: Michael Erlhoff | erlhoff@be-design.info. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Für diejenigen, die noch …

Robert Franken Gastredner beim iGDA 2018

Für die Preisverleihung des internationalen „iphigenia Gender Design Award“ am 8. November im Museum für Angewandte Kunst Köln konnte als Gastredner Robert Franken gewonnen werden. Robert Franken unterstützt Unternehmen bei Positionierung, Strategie und digitalem Wandel. Er setzt sich engagiert für Diversity und Gender Equality ein und hat u. a. die Plattform „Male Feminists Europe“ mitbegründet; außerdem ist er Mitglied im Beirat von „PANDA“, dem Wettbewerb für weibliche Führungskräfte, und einer der vier ehrenamtlichen Botschafter für „He For She Deutschland“. iphigenia.genderdesign.org/ Pressekontakt: Prof. Dr. Uta Brandes, brandes@genderdesign.org