be//LOG, Zitate
Schreibe einen Kommentar

Es ist niemals ein Dokument der Kultur, ohne zugleich ein solches der Barbarei zu sein.

Walter Benjamin

Dies ist die manifeste Tragödie von Kultur. Denn (fast?) alles, was durchaus berechtigt verehrt wird, war oder ist von diversen autoritären oder gar faschistischen Regimen ebenfalls genutzt worden: als Legitimation, als vermeintlicher Ausweis kultureller Beständigkeit, als Prunk oder direkt als Waffe. Dies gilt für Poesie, Musik, bildende Kunst, Architektur, Design und Medien gleichermaßen. Und davor kann sich trotz aller Mühe kein Kunstwerk oder anderes aus der Kultur schützen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.