Autor: be_DESIGN

›Sinn‹ nämlich ist dies wunderbare Wort, welches selber in zwei entgegengesetzten Bedeutungen gebraucht wird. Einmal bezeichnet es die Organe der unmittelbaren Auffassung, das andere Mal aber heißen wir Sinn: die Bedeutung, den Gedanken, das Allgemeine der Sache. Und so bezieht sich der Sinn einerseits auf das unmittelbar Äußerliche der Existenz, andererseits auf das innere Wesen derselben.

Nicht ganz zufällig sind es gerade die Vorlesungen über die Ästhetik, in denen Hegel hier (oder vielleicht vielmehr sein ehemaliger Schüler Heinrich Gustav Hotho, der diese Vorlesungen nach Hegels Tod anhand von fragmentarischen Notizen und Mitschriften erst zu ihrer heute … Weiterlesen