be//LOG, Zitate
Schreibe einen Kommentar

So viel ist gewiss: wer einmal Kritik gekostet hat, den ekelt auf immer alles dogmatische Gewäsche, womit er vorher aus Not vorlieb nahm, weil seine Vernunft etwas bedurfte, und nichts Besseres zu ihrer Unterhaltung finden konnte. Die Kritik verhält sich zur gewöhnlichen Schulmetaphysik gerade wie Chemie zur Alchemie, oder wie Astronomie zur wahrsagenden Astrologie.

Ein auch heute noch so wichtiges Zitat, da doch die Kompetenz wahrhaftiger Kritik weitgehend verloren gegangen ist. Dabei unterstellt Kant immerhin, Vernunft habe potenziell jede und jeder, nur ohne die Kenntnis von Kritik verlaufe man sich völlig verwirrt in Dogmatismen und Ideologien. Denn erst die Kritik löst diese auf – auch wenn das gelegentlich schmerzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.