be//LOG, Zitate
Schreibe einen Kommentar

Man glaubt gar nicht, wie viel Hässlichkeit die angestrengte Beschäftigung mit der Schönheit erzeugt.

Fast alles soll schön sein. Deshalb gibt es sehr viele Berufe, die sich damit beschäftigen: Kunst, Musik, Literatur, Design, Architektur, Gartenbau, Kunst- und Friseurhandwerk und sehr vieles mehr. Gestützt wird diese Aktivität zusätzlich durch den Glauben, Schönheit verkaufe sich besser.

Die Anstrengung, etwas „schön“ machen zu wollen, verläuft sich meist in der Weise, dass solche Schönheit eben als Mühsal sichtbar oder hörbar wird und somit verzweifelt versagt. Irgendwie, so wäre denkbar, entsteht Schönheit wohl eher unabsichtlich, im Nebenbei.

Womit allerdings niemals die Frage gelöst ist, was denn Schönheit sei.

Schönheit ist zudem eine zutiefst kulturell und historisch konnotierte Kategorie, im steten Wandel begriffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.