be//LOG, Zitate
Schreibe einen Kommentar

wieder scheitern, besser scheitern

Bewusstes Scheitern provoziert Lernprozesse, eben den Versuch, klüger zu denken, zu handeln, zu werden.. So muss man dann das Scheitern als Qualität begreifen und nicht als Niederlage, was psychologisch allerdings schwer fällt.

Erfolge nämlich besänftigen, machen unaufmerksam und vereinfachen nur scheinbar die nächsten Arbeitsschritte.

Ein Problem jedoch bleibt: Wer entscheidet darüber, ob etwas gescheitert, noch in der Schwebe oder schon erfolgreich ist. Praktisch kann man das nur selber tun – oder ein sehr qualifiziertes Publikum. Das wiederum würde dann auch das kluge Scheitern bejubeln.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.