be//LOG, Zitate
Schreibe einen Kommentar

Meine (algebraischen) Methoden sind wirklich Methoden des Arbeitens und Denkens; deshalb haben sie sich überall anonym eingeschlichen.

Emmy Noether

Beim Lesen dieses Satzes wird nicht klar, ob Emmy Noether diese Aussage resigniert oder stolz oder einfach nur pragmatisch (als Einsicht in die ignorante Wirklichkeit) getroffen hat. Aber darüber hinaus: Wie ist diese Bemerkung unabhängig von ihrer eigenen Einschätzung angesichts der Tatsache zu bewerten, dass sie von einer Frau getroffen wurde, die in einem als „abstrakt“ empfundenen und klar männlich zugeordneten Wissenschaftsbereich (abstrakte Algebra und theoretische Physik) arbeitet? Anonymität als Qualität oder einmal mehr als (weibliche) Unsichtbarkeit?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.