Alle Artikel in: be//TWEEN

iphi 2019

iphiGenia Gender Design Award 2019 | iphi 2019

Die GewinnerInnen stehen fest! Der bislang einzigartige „iphiGenia Gender Design Award – oder kurz „iphi“ – für herausragendes gender-sensibles Design wird am 14. November 2019 um 18:30 Uhr zum dritten Mal im Museum für Angewandte Kunst in Köln vergeben. Die Gastrednerin dieses Jahr ist die Literaturwissenschaftlerin und Mode-Expertin Prof. Dr. Barbara Vinken von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Jury hat folgende PreisträgerInnen für ihre hervorragenden gendersensiblen Designarbeiten benannt:

Kulturbeutel

Uta Brandes berichtet über den „Kulturbeutel“ in einer von Michael Erlhoff moderierten Sendung von „Radio Niedersachsen“, dem „Kulturspiegel“, der an diesem Tag insgesamt darüber nachdenkt, was Kultur sein könnte.

kmb privé logo

KmB privé

Der Freundeskreis der Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) in Köln veranstaltet neben der öffentlichen Gesprächsreihe „Kunst mit Büchern“ (KmB) mit Künstlerinnen und Künstlern sowie anderen, die mit der Produktion, Distribution oder Rezeption von Künstlerbüchern zu tun haben, exklusiv für die Vereinsmitglieder die Reihe „KmB privé“. Sammlerinnen und Sammler öffnen ihre privaten Bibliotheken und gewähren Einblicke in ihr Leben mit Kunst- und Künstlerbüchern. Vor Ort sprechen wir über Bücher, das Sammeln und vieles mehr. Die zusätzliche neue Reihe beginnt am 23. September 2018 in der privaten Bibliothek von Uta Brandes und Michael Erlhoff. Beide besitzen nicht nur sehr viele Bücher, sondern haben auch viele geschrieben und einst Ende der 1970er Jahre sogar eine Zeitschrift und einige Künstlerbücher in Hannover verlegt. Alle Mitglieder des Freundeskreises der KMB sind zu diesem Besuch für Sonntag, den 23.09.18 von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr eingeladen. Aufgrund der begrenzten Zahl möglicher Teilnehmerinnen und Teilnehmer (zwanzig maximal) müssen Sie sich bitte bis zum 5. September 2018 hier anmelden: Michael Erlhoff | erlhoff@be-design.info. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Für diejenigen, die noch …

Designtheorie und Designforschung

Wer Design studiert, kommt ohne theoretisches Grundlagenwissen nicht aus, und einen empirischen Bezug zu den realen Bedürfnissen der Menschen muss Design- Theorie auch haben. Deshalb führt dieses Lehrbuch gleichzeitig in Design-Forschung und – Theorie ein. Fachlich souverän und gut lesbar informiert der Band über qualitative und quantitative Methoden der Designforschung, bietet einen Theorie-Werkzeugkasten, Ausblicke in die Zukunft der Designforschung und vieles mehr.

DADAs BEST

Uta Brandes und Michael Erlhoff haben achtzehn Dada-Begeisterte aus der Kunstwelt gebeten, ihr dadaistisches Lieblingsstück zu nennen. So ist eine faszinierende und im besten Sinne inspirierende bunte Mischung aus Klassikern und Unbekannterem entstanden. Dada nutzte den Alltag als Spielfeld und versuchte, ein Gespür für die Möglichkeiten und wegweisenden Träume, Fantasien und Sehnsüchte zu finden, die aufzudecken und an die anzuknüpfen der Sinn von Kunst und Poesie ist. Dieser Sinn zeigt sich wieder in den hier gesammelten Texten, Collagen, Montagen und Assemblagen der Dadaisten. Ein Kompendium der Sinnlichkeit des Alltags.

umbrella movement 2014

Hong Kong 2014: Umbrella Movement

Eingeladen, an der Hong Kong Polytechnic University (PolyU), im Oktober 2014 ein Projekt zu leiten, gerieten wir mitten in die Protestbewegung, die bald als “Umbrella Movement” weltweit bekannt wurde. Im Gegensatz zu den Protesten seit 2019 waren die damaligen noch ohne gewalttätige Auseinandersetzungen seitens der Polizei verlaufen. Es hatten sich wunderbare Formen entwickelt, bei denen das Design (und besonders das der PolyU) eine wichtige Rolle spielte – theoretisch und praktisch. – Hier Beispiele der produktiven Straßenbesetzungen, die mehr als 3 Monate dauerten. -> Flickr